Bücher


  „Aufbruch in die Utopie“
Hrsg. von Reisende Sommer-Republik und Stadtarchiv Gießen

Die Geschichte der Gießener Auswanderer-gesellschaft erzählt in Beiträgen von Ludwig Brake, Dorris Keeven-Franke, Walter D. Kamphoefner, Rolf Schmidt, Kilian Spiethoff u.a.;
mit Fotografien von Folker Winkelmann.
356 Seiten, deutsch/englisch, farbig, € 19,90
Edition Falkenberg, Bremen 2013
ISBN: 978-3-95494-595-5
   


  Schülerheft für die Sekundarstufe
„Bleiben oder gehen – Die Gießener Auswanderergesellschaft“
Hrsg. von Rita Rohrbach, Gießen 2013

Hier als freier Download in Deutsch und Englisch
   


  Paul Follenius und Friedrich Münch
„Aufforderung und Erklärung in Betreff einer Auswanderung im Großen aus Teutschland in die Nordamerikanischen Freistaaten“
Gründungsaufruf zur Gießener Auswanderergesellschaft, erstmals veröffentlicht 1833.
Englische Übersetzung von Stephen Rowan.

52 Seiten, Deutsch/Englisch, s/w, € 4,80

Bestellungen an schmidt@feinsichten.de
   


  Rolf Schmidt
Der Auszug – Von der Weser zum Missouri
Fortsetzung von der abenteuerlichen Geschichte der deutschen Auswanderer, die 1834 nach Missouri aufbrachen, um ihre demokratische Utopie in Amerika zu verwirklichen. Wie bereits im vorangegangenen Roman „Warten auf die Flut“ stützt sich Rolf Schmidt auf Berichte, Briefe und Tagebücher von deutschen Auswanderern.

280 Seiten. € 14,80, 1. Auflage 2013,
ISBN 978-3-89995-982-6

Zu beziehen im Buchhandel oder direkt beim
Isensee-Verlag, Oldenburg
   


  Rolf Schmidt
Warten auf die Flut – ein historischer Harriersand-Roman
Im Jahre 1834 strandet eine Gruppe von 250 Auswanderern auf der Weserinsel Harriersand. Qualvolles Warten, Zank und Streit drohen ihre Zukunftsträume von einer deutschen Republik in der Neuen Welt zu zerstören.
Der Roman beruht auf historischen Fakten und schildert den Zwiespalt zwischen revolutionärer Auflehnung und Amerikasehnsucht im biedermeierlichen Deutschland der Restaurationszeit.

180 Seiten, € 12,80, 1. Auflage 2008,
ISBN 978-3-89995-569-9

Zu beziehen im Buchhandel oder direkt beim
Iseensee-Verlag
, Oldenburg.
   

  Herausgeber: Rolf Schmidt, Peter Roloff
Harriersand - Insel im Strom
Mitten in der Weser liegt ein geographisches Phänomen: Harriersand - Europas längste Flussinsel. Von Ebbe und Flut geformt und von Menschenhand zusammen gefügt, diente Harriersand im Laufe seiner Geschichte als Zankapfel der Mächte - als Auswandererlager, Strandbad, Wohn- und Weideland.
Der Harriersand war und ist eine Insel der reizvollen Kontraste und Widersprüche. So erzählen auch die Autoren aus unterschiedlichen Sichtweisen von der Insel im Strom der Zeit.

128 Seiten, € 12,80, 1. Auflage 2006,
ISBN: 978-3-89995-317-6

Zu beziehen im Buchhandel oder direkt beim
Iseensee-Verlag
, Oldenburg.